Sommer-Alufelgen peppen das Auto auf

Das Auto in neuem Glanz erstrahlen lassen

alu-sommer-reifenVor allem nach einem langen Winter ist es nötig, das Auto gründlich auf Vordermann zu bringen. Schnee, Eis und Streusatz setzen dem Fahrzeug schließlich ordentlich zu. Ein besonders Augenmerk sollten Autofahrer auf die richtige Bereifung legen und rechtzeitig ihre Sommer-Alufelgen überprüfen lassen und aufziehen. Bei den Sommer-Alufelgen handelt es sich um Leichtmetallfelgen, die inzwischen so beliebt sind, dass sie auch bei Sondermodellen von Mittelklasse-Autos zur Standard-Ausstattung gehören. Beliebt sind bei Autofahrern vor allem Sommer-Alufelgen. Denn in den Wintermonaten setzen Streusalz, Split und Sand dem Lack der Felgen empfindlich zu. Diese können den Lack schädigen und somit zu Korrosion führen.

Die Sommer-Alufelgen werden aus dem Leichtmetall Aluminium hergestellt. Bekannt ist dieses Metall, das in der Erde relativ häufig vorkommt, aber erst seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts. In der Natur kommt das Element allerdings nur in gebundener Form vor.

Die Pflege von Alu-Sommerfelgen

Damit die Felgen in der schönen Jahreszeit auch zur Zierde des Autos werden, müssen sie sorgfältig gepflegt werden. Die richtige Pflege hat aber nicht nur optische, sondern auch ganz praktische Gründe. Denn Schmutz setzt der Oberfläche der Felgen zu und kann im schlimmsten Fall sogar dazu führen, dass sich Risse im Lack bilden. Nach dem Grad der Verschmutzung richtet sich auch die Art, wie eine Felge gereinigt werden sollte. Bei leichterer Verschmutzung können die Felgen ganz einfach mit Wasser, Geschirrspülmittel und einem Schwamm gereinigt werden. Anschließend sollten sie noch mit klarem Wasser abgewaschen und mit einem Tuch getrocknet werden.

Bei einem stärkeren Verschmutzungsgrad sollten die Felgen dagegen mit einem speziellen Felgenreiniger behandelt werden. Es lohnt sich außerdem, die Felgen nach der Reinigung mit Hartwachs zu behandeln. Leichtere Beschädigungen erfordern einen etwas größeren Aufwand. Kratzer im Lack etwa können mit einem Lackstift behoben werden. Bei größeren Rissen kommen die Autofahrer nicht um einen Besuch in der Werkstatt herum.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*