Elektrofahrrad gegen Kleinwagen der Vergleich

Vorteile der klar für das E-Bike

Elektrofahrräder sind häufig fast schon von der Ausstattung und der Technik mit der eines Kleinwagens zu vergleichen. Insbesondere, wenn es sich um ein Elektrofahrrad handelt. Mit einem eigenen kleinen Motor betrieben kommt man so komfortabel von A nach B. Gerade, wer in der Stadt unterwegs ist, hat auf diese Weise vielfach Vorteile. Zum einen kann man sein Fahrrad relativ problemlos nahe seines Zielortes abstellen. Vielfach gibt es sogar eig. dafür ausgewiesene Stellflächen, während man gerade im Bereich der Stadt Schwierigkeiten hat, mit seinem Auto überhaupt einen Parkplatz zu bekommen, da diese häufig den Anwohnern vorbehalten sind. Auch im Zusammenhang mit den sog. Feinstaubplaketten wird es immer schwieriger für manche Menschen, mit ihrem Auto überhaupt in die gewünschte Zone einfahren zu dürfen. Daher kann es äußerst vorteilhaft sein, wenn man andere Fortbewegungsmittel kennt und nutzt, um damit möglichst nahe an den Wunschort zu kommen. Ein Elektrofahrrad ist Motorbetrieben. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, damit (ohne Elektrohilfe) zu fahren. Dadurch hat man auch die Möglichkeit, die Fahrt z.B. zum Arzt, zum Einkaufen oder in die Arbeit zu nutzen, um Bewegung an der frischen Luft zu machen. Dies regt den eigenen Kreislauf an und man fühlt sich fitter, besser ausgelastet und mit mehr Schwung.

Elektromotor entlastet auf langen Fahrten

Elektrofahrräder lassen sich sowohl mit Muskelkraft antreiben und als auch mit einem Elektromotor. Dieser hat vor allem auf längere Fahrradtouren den Vorteil, dass er die Fahrt erleichtert und Sie weniger ausgepowert den Zielort erreichen. Außerdem stellt er für Senioren eine gute Möglichkeit dar, das Fahrradfahren trotz des hohen Alters beizubehalten. Im Laufe der Jahre lässt die Muskelkraft nach, doch durch den Elektromotor bleiben Sie mobil und aktiv zugleich. Auf diese Weise sind Sie weiterhin mit dem Elektrofahrrad bestens unterwegs und leisten einen Beitrag zu Ihrer Gesundheit.

Wartung und Pflege wichtig

Fahrräder an sich sollte man regelmäßig pflegen, ölen und warten. Ein Bremsencheck gehört hier ebenso mit dazu, wie die Überprüfung des Lichtes und der Glocke am Fahrrad. In diesem Zusammenhang sollte man auch die Fahrradkette überprüfen und ggf. ein wenig ölen. Wer nun ein Elektrofahrrad hat, der muss auch den am Fahrrad befindlichen Motor beobachten, kontrollieren und warten – also sauber und frei von äußeren Faktoren halten. Ähnlich wie beim Auto gibt es auch im Bereich Fahrrad verschiedene Fahrradwerkstätten. Zweiradmechaniker beschäftigen sich normalerweise häufig während ihrer Ausbildung auch mit Fahrrädern. Hilfestellung kann man sich dort in der Regel in jedem Fall holen, wenn es erforderlich wird. Mit einem entsprechend gewarteten Bike steht einer ausgedehnten Fahrradtour mit dem herkömmlichen Fahrrad oder dem Elektro-Fahrrad nichts mehr im Wege.

Bildquelle – shutterstock – e-bike before storm – tomasekas01

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*