Die richtigen Schuhe zum Autofahren sind wichtig

Diese meisten Schuhe sind fürs Autofahren ungeeignet

Auf den deutschen Straßen geschehen immer mehr Unfälle. Viele davon mit einem tragischen Ausgang und oftmals wegen Fahrlässigkeit. Sie legen großen Wert darauf, immer auf Nummer sicher zu gehen, und kein Risiko einzugehen? Dann sollten Sie auch auf Ihr Schuhwerk achten! Diese Falle unterschätzen nämlich viele Autofahrer.

Worauf muss ich bei meinen Schuhen achten beim Autofahren?

Wichtig bei Schuhen zum Autofahren sind besonders die folgenden Punkte. Zum wirklich sicherem Autofahren sollten Sie Schuhe vermeiden, die zu

  •  schwer
  •  hoch
  •  rutschig
  •  locker

sind, da diese ein erhöhtes Risiko darstellen. Ist Ihr Schuh an Ihrem Fuß zu schwer, so verlieren Sie leicht das Gefühl für das Gaspedal. Somit entstehen oft erhöhte Geschwindigkeiten und somit auch viele Unfälle mit einem schlimmen Ende. Sind Ihre Schuhe zu hoch, ist dies nahezu der gleiche Effekt. Durch die veränderte Stellung des Fußes verändert sich Ihre Wahrnehmung und Sie treten möglicherweise zu sehr aufs Gas. Sind Ihre Schuhe zu rutschig, haben sie also kein ordentliches Profil, so besteht die Gefahr, dass Sie vom Gaspedal oder von der Bremse abrutschen und somit ein Unfall passieren kann. Dasselbe gilt für Schuhe, die zu locker an Ihrem Fuß sitzen. Diese können leicht abrutschen oder Sie gleiten aus dem Schuh und somit fehlt Ihnen eine ganze Menge Reaktionsvermögen und Gefühl für die Pedalen. Schuhe, die zum Fahren geeignet sind, finden Sie überall, doch denke sie immer daran Sicherheit geht vor Mode und Bequemlichkeit.

Diese Schuhe können bedenkenlos beim Autofahren getragen werden?

Besonders gut sind für Sie leichte Stoffschuhe oder Turnschuhe, die Ihnen gut passen. Diese gefährden am wenigsten Ihre Fahrt und sind zudem noch sehr bequem, wenn der Trip einmal etwas länger wird. Verzichten sollten Sie allerdings besonders auf: High Heels, leicht Plastik Sommersandalen, schwere Arbeitsschuhe, Ballerinas und auch Schlappen. Für den Sommer können Sie natürlich auch auf Sandalen zurückgreifen. Allerdings hier auch nur auf die Modelle, die fest an Ihrem Schuh befestigt werden können. Verzichten Sie möglichst auch auf die Variante des Barfußfahrens. Auch dies kann Gefahren mit sich bringen, das Sie sich durch Abrutschen Schmerzen zufügen können und diese Sie unachtsam machen können. Achten Sie bei der nächsten Fahrt genau auf diese Tipps und verringern Sie somit die Gefahr eines Unfalls. Denn bedenken Sie immer, dass wenn etwas aufgrund falschen Schuhwerks passiert, bekommen Sie in jedem Falle eine Teilschuld zugewiesen.

 

Diese Seite verwendet Cookies, durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen